Outlook 2010 - Abgesicherter Modus - Patch KB3114409

Problem : Outlook 2010 startet nur noch im abgesicherten Modus

Lösung : Entfernen des Updates KB3114409 das dafür sorgt das dieser Effekt auftritt.

Quellen :
Heise Security - Patchday: Windows im Zeichen der kritischen Updates
Microsoft Support - December 8, 2015, update for Outlook 2010 (KB3114409)

Exchange: Anzahl der gesendeten und empfangenen Mails eines Benutzers in einem bestimmten Zeitraum ermitteln

Problem:
Ich habe die Aufgabe bekommen, als unabhängige Instanz. zur ermitteln, wie viele Mails ein Benutzer in einem bestimmten Zeitraum empfängt bzw. versendet (z.B. um einen Arbeitsaufwand des Mailaufkommens zur ermitteln).

Lösung:
Ich habe hier ein sehr schönes Powershell-Skript auf MSExchange.org von Nuno Mota gefunden, das genau diese Information ausgibt. Vielen Dank hierfür!!

[Int] $intSent = $intRec = 0
Get-TransportServer | Get-MessageTrackingLog -ResultSize Unlimited -Start “10/01/2012” -End “11/01/2012” -Sender "user@domain.com" -EventID RECEIVE | ? {$_.Source -eq "STOREDRIVER"} | ForEach { $intSent++ }
Get-TransportServer | Get-MessageTrackingLog -ResultSize Unlimited -Start “10/01/2012” -End “11/01/2012” -Recipients "user@domain.com" -EventID DELIVER | ForEach { $intRec++ }
Write-Host "E-mails sent:    ", $intSent
Write-Host "E-mails received:", $intRec


Die Original-Quelle können Sie dem Link unten entnehmen. Ich möchte das Skript nur hier trotzdem veröffentlichen, falls der Link mal down geht. Getestet habe ich das Skript unter Exchange 2007 SP3.

Quelle:
MSExchange.org: Number of E-mails Sent and Received by one User by Nuno Mota

Outlook: Umbenennen eines Outlook-Profilenamens

Problem:
Ich habe ein Outlook-Profil angelegt und möchte dieses jetzt umbenennen ohne Einstellungen zu verlieren!

Lösung:
Unglaublich aber wahr...das geht nicht so einfach. Man kann den Profilnamen aber in der Registry ändern.
Hierzu bitte wie folgt vorgehen:

- Outlook und Mail-Konfiguration schließen
- "Regedit" starten
- Navigieren zu: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles
- Hier muss der Wert "DefaultProfile" auf den gewünschten Namen geändert werden
- Danach muss man den Schlüsselname unterhalb von "Profiles" (Profilname) anpassen auf den neuen, gewünschten Namen
-Fertig

In der Quelle unten ist das Ganze in englisch und mit Bildern ausführlicher erklärt!

Quelle:
Techrepublic: How to rename your Microsoft Outlook Mail Profile

Outlook 2010: Das Herunterladen von zusätzlichen Postfächern im Cached-Modus aktivieren/deaktivieren

Problem:
Ich habe bei einem Outlook 2010, das im Cached-Mode läuft, ein zusätzliches Postfach einhängt.
Daraufhin fängt Outlook sofort an das zusätzliche Postfach in eine OST herunterzuladen.
Da es sich dabei um eine Anbindung mit kleiner Bandbreite handelte, wollte ich dieses Verhalten nicht, sondern nur einen Zugriff auf das Postfach ohne cachen.

Lösung:
Der Microsoft Support hat hierfür einen Lösung bereitgestellt und auch erklärt, dass sich das Verhalten von Outlook 2007 zu Outlook 2010 geändert hat.
Bei Outlook 2007 wurden standardmäßig die zusätzlichen Postfächer NICHT zwischengespeichert. Seit Outlook 2010 wird das standardmäßig gemacht. Wer das nicht will, kann das wie folgt abändern (Auch bei 2007):

- "regedit" öffnen
- Navigieren zu : HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\xx.0\Outlook\Cached Mode
- Neues DWORD anlegen namens "CacheOthersMail"
- Den Wert wie folgt setzen: 0 = zus. Postfach wird NICHT gecacht / 1 = zus. Postfach wird gecacht

Quelle:
Microsoft Support: Standardmäßig werden freigegebene Nachrichtenordner im Cache-Modus in Outlook 2010 und höher heruntergeladen.

Outlook 365: Wie erhindere ich das Update auf die neueste Version?

Problem:
Ich habe ein Office 365 und würde das Upgrade auf die neue Version bekommen.
Ich möchte das Office 2013 behalten, da ich mit dem neuen Office Probleme haben.
Gleichzeitig möchte ich die Hinweis-Leiste auf die neue Version ausblenden!

Lösung:
Es gibt einen Registry-Key, der das Upgrade-Verhalten steuert.

- Öffnen Sie "regedit"

- Navigieren Sie zum Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\office\15.0\common\officeupdate
(Eventuell müssen Sie einige Schlüssel selbst anlegen!!)

- Hier eine neues DWORD namens "EnableAutomaticUpgrade" erstellen

- Hier den Wert "0" hinterlegen und das Upgrade ist unterbunden beim nächsten Rechner-Neustart

- Um das Upgrade zu erhalten, einfach den Wert auf "1" setzen und Rechner neu starten

Quelle:
Microsoft Support: How do I keep on running Office 365 ProPlus 2013?
“Die Organisationen stecken Millionen von Dollars in Firewalls und Sicherheitssysteme und verschwenden ihr Geld, da keine dieser Maßnahmen das schwächste Glied der Sicherheitskette berücksichtigt: Die Anwender und Systemadministratoren.”
Kevin Mitnick