Exchange Online : Dynamische Aliase :-)

Erstmal danke an den Ex GSuite User (RM) der mich auf diese Funktion gestoßen hat. Mir selbst war die bis heute nicht bekannt .... Asche über mein Haupt ;-)

Diese Funktion ermöglicht es das die User dynamische Aliase verwenden. WTF ? Das bedeutet der Benutzer lässt sich an die Adresse <EMAIL>+<tag>@domain anschreiben die Mail selbst kommt dann normal bei dem User an. Das kann man natürlich herllich dazu verwenden um z.B. die Mailkommunikation mit bestimmten Kunden zu kanalisieren.

Per Default ist diese Funktion im Office 365 Tenant deaktiviert. Um diese zu aktivieren reicht ein
Set-OrganizationConfig -AllowPlusAddressInRecipients $true
nachdem ein Exchange Online Connect erfolgt ist. Das habe ich HIER erklärt


Quelle :
https://docs.microsoft.com/en-us/exchange/recipients-in-exchange-online/plus-addressing-in-exchange-online

Active Directory : E-Mail Alias über Powershell setzen

Auslesen der vorhanden E-Mail Aliase eines Users. SamAccountName muss natürlich duch einen echten ersetzt werden :-)
Get-AdUser -Identity 'SamAccountName' -Properties ProxyAddresses | select Name -ExpandProperty ProxyAddresses
Setzen eines zusätzlichen E-Mail Alias. SamAccountName muss natürlich duch einen echten ersetzt werden :-)
Set-ADUser -Identity 'SamAccountName' -add @{ProxyAddresses="smtp:alias1@domain,smtp:alias2@domain" -split ","}

Exchange Online / Office 365 : Mehrere Aliase einer Distribution Group zuweisen

$ParaSetDis = @{
    Identity = 'DISTRIBUTION-LIST-NAME'
    WhatIf = $true
}

Set-DistributionGroup @ParaSetDis -EmailAddresses @{Add=
'EMail-Address-Alias1',
'EMail-Address-Alias2',
'EMail-Address-Alias3'}

Exchange 2019 -> Exchange Online : Migration der kompletten Maildaten

Wir migrieren gerade mal wieder ein paar Server in Office 365, wir benutzen hierfür ein Tool von CodeTwo. Ich kann das nur jedem empfehlen der eine Schmerzfrei Migration haben möchte. Nachdem wir GSuite (IMAP) migiriert haben ist heute der Exchange dran. Hier hat die Software diesen Fehler geworfen.
The account does not have permission to impersonate the requested user
hmm ... klar wir hatten die Rolle nicht zugewiesen. Das kann man so erledigen. Ausführen in der Exchange Managment Shell
New-ManagementRoleAssignment -name:impersonationAssignmentName -Role:ApplicationImpersonation -User:UserForMigration
dann ist die Migration angelaufen.

Quelle:
https://docs.microsoft.com/en-us/exchange/client-developer/exchange-web-services/how-to-configure-impersonation

Office 365 : Benutzer kann in einer shared Mailbox keinen Ordner verschieben

Hatte heute das Problem das ein Benutzer in einem shared Postfach keinen Ordner verschieben konnte. Er hat immer diese Meldung erhalten.

o365-mailboxfolderpermission
Mit diesem Snippet hab ich das gefixt
$ParaFolderPermission = @{
    Identity = 'SHARED_MAILBOX@DOMAIN:\Calendar'
    AccessRights = 'Editor'
    SharingPermissionFlags = 'Delegate,CanViewPrivateItems'
    # set to $false if test work 
    WhatIf = $true
    User = 'USERNAME@DOMAIN'
}
Add-MailboxFolderPermission @ParaFolderPermission
Wenn WhatIf auf $true gesetzt ist, wird der Vorgang nur getestet aber nicht ausgeführt !
Auszug von Microsoft Docs
Die Option WhatIf weist den Befehl an, auf den Sie angewendet wird, aber nur, um die Objekte anzuzeigen, die von der Ausführung des Befehls betroffen wären, und welche Änderungen an diesen Objekten vorgenommen würden. Der Parameter ändert diese Objekte nicht wirklich. Wenn Sie die Option WhatIf verwenden, können Sie erkennen, ob die Änderungen, die an diesen Objekten vorgenommen werden, Ihren Erwartungen entsprechen, ohne dass diese Objekte geändert werden müssen.

Microsoft DOCS
https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/troubleshoot/user-and-shared-mailboxes/private-items-not-display
https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/whatif-confirm-and-validateonly-switches-exchange-2013-help

Exchange 2016: Fehler "Version mismatch was detected" beim Verschieben vn Postfächern

Problem:
Ich habe bei der Migration von Exchange 2013 auf 2016 beim Verscuh Postfächer zu verschieben folgende Fehlermeldung bekommen:
Ich konnte keine Postfächer auf den neuen Exchange 2016 verschieben

Lösung:
Das Problem ist, dass das Migration-Postfach erst auf den neuen 2016er verschoben werden muss und sich damit auch die Version anhebt. Erst dann ist eine Migration von anderen Postfächern möglich. Das Migrationspostfach ermitteln Sie mittels Powershell:
Get-Mailbox Migration* -Arbitration

Ich habe das Postfach dann einfach in die neue Datenbank auf dem Exchange 2016 verschoben:
Get-Mailbox Migration* -Arbitration | New-MoveRequest -TargetDatabase "Datenbankname"

Nach der erfolgreichen Migration kann man sich auch die Versionsnummer anzeigen lassen. Diese sollte nun nicht mehr 15.0 sondern 15.1 lauten:
Get-Mailbox Migration* -Arbitration | ft Name,AdminDisplayVersion

Jetzt kann man die anderen Postfächer problemlos migrieren.
Generell empfiehlt es sich die Systempostfächer zuerst umzuziehen. Um diese zu ermitteln habe ich auch ein Skript geschrieben: Microsoft Exchange: Ermittlung aller System-Postfächer (Monitoring, Arbitration etc.)
“Das einzig sichere System müsste ausgeschaltet, in einem versiegelten und von Stahlbeton ummantelten Raum und von bewaffneten Schutztruppen umstellt sein.”
Gene Spafford (Sicherheitsexperte)