Exchange 2013/2016: Installationsanleitung für einen Exchange CU

Hier meine Anleitung zur Installation eines Exchange CU - ist wahrscheinlich nicht vollständig, aber für mich steht hier das Wichtigste drin.

Vorher eventuelles Schema-Update prüfen und ggf. durchführen. Für ein sicheres Schema-Update habe ich auch bereits eine Anleitung geschrieben:
HTH: ActiveDirectory: Sicheres Schema-Update (ADPREP) mittels Replikations-Pause

Danach geht es mit den Vorbereitungen und Installation weiter:

- Benutzerspezifische Konfigurationsdateien sichern (z.B. Microsoft.Exchange.Store.Worker.exe.config)
- Backup-Zeiten prüfen und ggf. anhalten
- NAT für SMTP deaktivieren - Keine Mails kommen mehr herein, keine Client-Verbindungen mehr von extern
- HTTPS in NAT auf Firewall deaktivieren - Keine externen Client-Verbindungen mehr (nur wenn kein Reverse Proxy vorhanden)
- Reverse Proxy deaktivieren, falls vorhanden - kein OWA, ActiveSync und Outlook Anywhere
- Server herunterfahren und Snapshot erstellen (Sicherheit)
- Server neu starten - schließt auch alle eventuellen Installationsroutinen ab (Updates etc.)
- Virenscanner deaktivieren bei Installation (z.B. Defender: Set-MpPreference -DisableRealtimeMonitoring $true)
- Powershell Restriction deaktivieren: Set-ExecutionPolicy Unrestricted
- Server neu starten - zur Sicherheit
- AV-Status prüfen erneut prüfen: Get-Mppreference
- ISO mounten
- CMD als Administrator öffnen (Wichtig, wegen UAC)
- Setup aus CMD starten und erfolgreich durchlaufen lassen – kann dauern... (ca. 1 Stunde)
- Zuvor gesicherte, benutzerspezifische Konfigurationsdateien prüfen und ggf. wiederherstellen (Filedate prüfen)
- Serverneustart durchführen um Installation abzuschließen und wiederhergestellte Konfiguration zu aktivieren
- ReverseProxy bzw. HTTPS im NAT auf der Firewall wieder aktivieren
- NAT für SMTP wieder aktivieren - Testmail schicken!!
- Nach Update Funktionen prüfen: OWA, ActiveSync, Outlook Anywhere
- Backup ggf. wieder aktivieren
- Virenscanner aktivieren (z.B. Set-MpPreference -DisableRealtimeMonitoring $false)
- Snapshot löschen

Ansible : mit pip ein Paket installieren

Auf einigen Servern werden verschiedene pip packete benötigt. Hier ein kleines Beispiel für paramiko. In diesem Beispiel wird pip auch aktualisiert und die letzte Version von paramiko installiert. Es wird auf dem Hostsystem pip benötigt, unter debian kann das mit apt install pip-python installiert werden.
    - name: install pip and update to newest version
      pip:
        name: pip
        state: latest
      register: pip_update
    - name: install paramiko
      pip:
        name: paramiko
        state: latest
      register: paramiko_install
“Das einzig sichere System müsste ausgeschaltet, in einem versiegelten und von Stahlbeton ummantelten Raum und von bewaffneten Schutztruppen umstellt sein.”
Gene Spafford (Sicherheitsexperte)