XenCenter: Keine Livedaten von CPU- und Memory-Usage

Problem:?
Wenn man den XenCenter öffnet und einen Xenserver anklickt, dann wird in der Übersicht keine Livedten der VMs von CPU- und Memeory-USage angezeigt.

Lösung:
Hier gibt es ein Problem mit dem NTP-Dienst (Zeitgeber). Dieser hat die Synchronität verloren. Man muss den Dienst neu starten um das Problem zu beheben. Hierzu wie folgt vorgehen.
1.) XenCeter öffnen
2.) Auf den XenServer klicken, bei dem keine Daten angezeigt werden.
3.) Auf den Reiter "Console" klicken
4.) Die XenConsole beenden mit dem Menüpunkt "Exit"
5.) In der Shell den Befehl "service ntpd restart" ausführen
6.) Es erfolgen drei Meldungen, die mit einem grünen "OK" bestätigt werden
7.) Sollte hier ein "FAILED" erscheinen, dann gibt es Probleme bei der Synchronisation mit den Zeitservern.
8.) Man kann dann die XenConsole wieder mit dem Befehl "xsconsole" starten.
9.) Fertig - die daten werden wieder angezeigt!

XenServer: Maschine lässt sich nicht starten, bleibt mit gelben Symbol stehen.

Problem:
Nach einem kompletten Shutdown der Umgebung konnte man manche VMs nicht starten. diese bleiben mit gelben Symbol stehen und man kann sie auch nicht starten/stoppen.

Lösung:
Durch den Neustart scheint der XAPI-Stack "asynchron" zu laufen. Man kann erst mal versuchen die Maschine über die Xen-Console herunterzufahren mittels :
"xe vm-shutdown vm=SERVERNAME VMNAME--force"


Sollte das nichts nützen, dann kann man den XAPI-Stack neu starten mittels:
"xe-toolstack-restart".

WICHTIG: Der Befehl muss auf dem POOLMASTER durchgeführt werden!

HINWEIS: Man verliert dann für ca. 10 - 30 Sekunden die Verbindung mit dem XenCenter. danach sollten alle Maschinen wie gewohnt reagieren.



Quelle: vmadmin.co.uk: XenServer VM Stuck Powering On / Off - xe-toolstack-restart

XenServer: XenCenter - License Manager - alles ausgegraut

Problem:
Einer der XenServer hat sich keine Lizenz vom Lizenz-Server geholt und würde in xx Tagen abhlaufen. Im XenCenter kann ich dem Server keine Lizenz zuweisen, da die Felder ausgegraut sind.

Lösung:
Man kann den Servern keine Linzenz zuweisen, solange HA aktiviert ist.
Wenn man über eine der Scahltflächen schwebt, dann erhält man auch den Hinweis: "The license for a host cannot changed when HA is on."

1.) HA im Pool deaktivieren
2.) Lizenz den Hosts zuweisen
3.) HA wieder aktivieren
4.) Überprüfen ob HA wieder aktiv (Menü "Pool" --> "HA")
5.) Lizenzserver prüfen, ob nun alle Lizenzen zugewiesen wurden

VM: Virtuelle Maschinen haben hohe PING-Zeiten (Latenzen)

Problem:
Beim Pingen unserer virtuellen Server (VMWare Server 2.0) ist aufgefallen, dass die Ping-Zeiten in den zwei- bis drei-stelligen Bereich kommen.

Lösung:
Nach einigen Versuchen haben wir folgenden Lösungsansatz gefunden:

1.) TCP-Offload auf den virtuellen Maschinen abschalten
Wir haben in den virtuellen Maschienen den TCP-Offlaod abgeschaltet.
Dies erfolgte über einen Registry-Key, der einen Reboot benötigt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameter
Neues DWORD namens "DisableTaskOffload" erstellen und Wert = 1 setzen.

Leider hat das nicht bei allen funktioniert und etwas Recherche haben wir noch eine zweite Lösung gefunden.

2.) "Checksum Offload" und "Large Send Offload" am physikalischen Host abschalten
Das scheint vorallem bei BROADCOM-Netzwerkkarten das Problem zu sein.
Hierzu öffnet man die BROADCOM-Netzwerkarten- und Teaming-Verwaltung und schaltet die beiden Paramter auf "NONE".
WICHTIG: Die Funktion muß auf allen Netzwerkkarten erfolgen!!

ACHTUNG - WICHTIG: Wir hatten das Problem, dass nach der Umstellung die Server per RDP nicht mehr erreichbar waren.
Erst nach einem Neustart war wieder alles erreichbar und die Pingzeiten waren < 1ms, so wie wir uns das vorgestellt haben.

Es gibt auch eine Anleitung für die XenServer um die zwei Funktionen abzuschalten. Lest hierzu den Artikel in der zweiten Quelle auf dem xenappblog.com. Diesen haben wir noch nicht getestet!

Quellen:
rainiernetworks.com: VMWare Server with Broadcom NICs
xenappblog.com: Citrix XenServer Slow Network Performance
“Das Alzheimer-Gesetz der Programmierung: Wenn du einen von dir vor zwei Wochen geschriebenen Code ansiehst, kommt es dir vor als hättest du ihn noch nie gesehen.”
Dan Hurvitz – Software-Entwickler