WSUS-Server: Content-Bereinigung und Optimierung - WSUS-Reset

Problem:
Ich habe versehentlich eine verraltete Kategorie im WSUS hinzugefügt und die Synchronisation hat dann alle Patches für diese Kategorie heruntergeladen und mir dabei auch noch die Platte vollgeschrieben. Da meine WSUS-Content NICHT Auf der Systemplatte liegt, war das für den Server kein Problem, aber ich wollte die überflüssigen Patches wieder von der Platte haben und gleichzeitig für die Zukunft das Problem lösen

Lösung:
Zuerst einmal musst der Content berreinigt werden. Das habe ich wie folgt gemacht:
- Als erstes alle unerwünschten Patches ablehnen bzw. nicht genehmigen
- In den Einstellungen unter "Dateien und Sprchen aktualisieren" wechseln
- Hier den Punkt "Updatedateien auf diesem Server nur herunterladen, wenn Updates genehmigt" aktivieren
- WSUS-Dienst stoppen
- Content-Ordner z.B. D:\WSUS\WsusContent\ leeren (nicht löschen)
- WSUS-Dienst wieder starten

Durch das vorherige Ablehnen der ungewünschten Patches und der Download-Einstellung nur für genehmigte Updates werden beim nachfolgenden Befehl nur noch die genehmigten Updates heruntergeladen (Die Einträge in der DB bleiben erhalten):

- Wechseln Sie in das Verzeichnis "C:\Program Files\Update Services\Tools\"
- Führen Sie hier den folgenden Befehl aus: WsusUtil.exe reset
- Nach eingien Minuten wird sich der Content-Ordner wieder mit Patches füllen

Mit dem RESET-Befehl prüft der WSUS-Dienst, welche Patches er haben sollte und verifiziert, ob er diese auf der Festplatte korrekt vorfindet. Wenn nicht, wird der Patch neu heruntergeladen.

HINWEIS:
Sollten sie Drittsoftware mittels Drittanbieter-Software über den WSUS verteilen (WSUS Package Publisher o.ä.), dann müssen Sie diese Patches ebenfalls noch mal neu erstellen, da diese ebenfalls im Content-Ordner liegen und gelsöcht wurden.

Veeam Endpoint Backup FREE: Wie setze ich die Veeam Datenbank und Konfiguration zurück

Problem:
Ich hatte das Problem, dass meine Backup-Platte defekt war und ich daher die Veeam-Sicherung neu einrichten musste. Dazu wollte ich aber nicht die ganze Software deinstallieren. Ich wollte nur die komplette Konfiguration löschen und neu einrichten.

Lösung:
Mit der nachfolgenden Prozedur wird die komplette Backup-Historie und -Konfiguration gelöscht!
Die Backup-Daten bleiben aber erhalten.

1.) Folgenden Registry-Key setzen:
Path: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Veeam\Veeam Endpoint Backup
Value Name: RecreateDatabase
Value Type: DWORD
Value: 1 (= Reset Database)

2.) Neustart des Dienstes "Veeam Agent for Microsoft Windows"

3.) Neustart von Veeam Backup und es öffnet sich der Konfigurationsassistent! FERTIG!

Quelle:
tinkertry.com: How to manually reset your Veeam Endpoint Backup FREE database
“Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.”
Joachim Ringelnatz