GPRS, UMTS-Karte Telekom

Hallo zusammen,

wenn Ihr mal mit einer UMTS-Karte und VPN bei T-Mobile habt (z.B. web'n'walk-Karte), dann beachtet bitte, dass den Karten ein privater IP-Bereich zugewiesen wird (172.x.x.x /255.255.255.255). Wenn Ihr dann ein VPN aufbauen wollt, dann gibt es teilweise Probleme mit der Rückroute bzw. NAT (so auch bei der Linogate Defendo). Aussage Telekom : (Daten-)VPN über UMTS funktioniert generell!! Getestet wurde es mit CISCO-VPN-Client!
VORSICHT: T-Mobile unterscheidet zwischen Daten- und Voice-VPN!! Falls Ihr mit einem Mitarbeiter sprecht, dann solltet Ihr diese Sache differenzieren!

Wenn alles nicht funktioniert, dann gibt es folgende Einstellung im T-Mobile Communcation Center der UMTS-Karte:
Unter OPTIONEN - KONFIGURATION - VERBINDUNGEN - UMTS-Eigenschaften - TRÄGERTYP-Einstellungen - UMTS - Name des Zugangspunktes.
Hier den Eintrag von "internet.t-mobile.de" auf "internet.t-d1.de" ändern. Nach dieser Änderung bekommt die UMTS-Karte eine öffentliche IP-Adresse, die auch geroutet werden kann! Leider wird dieser Zugang in absehbarer Zeit abgeschaltet, doch dafür gibt es noch keinen genauen Zeitpunkt! Solange es geht sollten wir das ausnutzen!!
“Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.”
Joachim Ringelnatz