ntop : Eigene Anwendung zu Port zuordnen

Erstmal was ist ntop eigentlich.
ntop (network top) ist eine quelloffene und freie Software, mit der Netzwerkverkehr mitgeschnitten und analysiert werden kann.
Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Ntop

Diese Software kann schön genutzt werden um z.B. auf einem Gateway oder einer Firewall zu monitoren wo der Traffic so hin läuft. Es werden schon ein ganzer Pack Plugins mitgeliefert aber eigene Anwendungen werden nicht erkannt. Ich habe hier eine kleine Anwendung geschrieben die über udp Port 5404 Daten versendet. Jetzt möchte ich natürlich das auch in meinem Gateway angezeigt bekommen um zu beurteilen wieviel Traffic darüber läuft. Das kann man relativ einfach realisieren jedoch hat es mir auch etwas Arbeit gekostet diesen einfachen Weg zu finden ;-)

Erstellt eine Datei in der später die Protokolle hinzugefügt werden.
touch /usr/share/ntopng/httpdocs/protocol-app.txt
Jetzt füge ich meine Anwendung hinzu, das diese auch im Webfrontend nicht mehr unter UNKNOWN läuft.
echo "udp:5404 @MyApp" > /usr/share/ntopng/httpdocs/protocol-app.txt 
dann müssen wir noch dafür sorgen das diese Datei auch beim Start von ntopng gelesen wird dazu editieren wir das configfile unter /etc/ntopng mit dem Befehl.
echo "-p /usr/share/ntopng/httpdocs/protocol-app.txt" >> /etc/ntopng/ntopng.conf
Dann starten wir den Server neu mit dem Befehl
service ntopng restart
Wenn dann bei den Protokollen MyApp steht wurde alles richtig gemacht ;-) ntop beispiel

Mehr Infos :
http://www.ntop.org/ndpi/configuring-ndpi-for-custom-protocol-detection/

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
“Das Alzheimer-Gesetz der Programmierung: Wenn du einen von dir vor zwei Wochen geschriebenen Code ansiehst, kommt es dir vor als hättest du ihn noch nie gesehen.”
Dan Hurvitz – Software-Entwickler