Chrome / Chromium : App Verknüpfung auf Desktop anlegen

Wenn man mit Google Chrome oder Chromium einen direkten App-Starter auf dem Desktop anlegen möchte ist das unter Windows sehr einfach. Klickt auf das Menü-Item oben rechts (die drei Punkte) -> Weitere Tools -> Zu Desktop hinzufügen.

App-Starter Chrome / Chromium
App-Starter Chrome / Chromium


Unter Windows hatte ich damit nie Probleme, unter Linux muss man hier leider etwas Hand anlegen bzw. man macht es gleich selbst ;-)

Erstellt eine Datei mit dem Name eurer Anwendung unter ~/Schreibtisch/ z.B.
touch ~/Schreibtisch/heise.desktop

Dann fügt das in die Datei ein.
#!/usr/bin/env xdg-open
[Desktop Entry]
Version=1.0
Type=Application
Terminal=false
Exec=/usr/bin/chromium-browser --app=https://www.heise.de/
Name=Heise
Icon=/home/USERNAME/icon.png


Unter Icon sollte natürlich ein gültiges Icon definiert sein. Wo ihr das speichert ist egal Hauptsache euer User hat Zugriff.
Hier gibts noch ein paar Infos dazu : .desktop-Dateien

Dieser Weg hat einige Vorteile. Die gewünschte Website ist unabhängig von anderen chrome/chromium prozessen. Man kann also den Browser schließen ohne die Anwendung zu beeinrächtigen. Bei Video Streaming usw. ist es auch ganz nett das die Adressleisten und Tabs nicht vorhanden sind uvm. einfach mal ausprobieren.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

“Die Organisationen stecken Millionen von Dollars in Firewalls und Sicherheitssysteme und verschwenden ihr Geld, da keine dieser Maßnahmen das schwächste Glied der Sicherheitskette berücksichtigt: Die Anwender und Systemadministratoren.”
Kevin Mitnick